Allgemeine Geschäftsbedingungen

Folgende Bestimmungen beziehen sich auf die rechtsgeschäftliche Beziehung des Vereins Freiwilligenmessen – als dem Veranstalter der 6. Wiener Freiwilligenmesse am 7./8. Oktober 2017 im Wiener Rathaus (kurz: der „Veranstalter“) – mit den an dieser Messe ausstellenden Organisationen (Kurz: die „Austeller“) und gelten insofern als vereinbart.

Ein Abweichen von diesen Bestimmungen bedarf zur Wirksamkeit der schriftlichen Vereinbarung.

 

Anmeldung

  1. Die Anmeldung zur 6. Wiener Freiwilligenmesse, kann ausschließlich während der vom Veranstalter bekannt gemachten Anmeldefrist und nur über die Homepage des Vereins Freiwilligenmessen – abrufbar unter: http://www.freiwilligenmesse.at – vorgenommen werden.
  2. Die bloße Anmeldung verbrieft noch keinen Anspruch auf Teilnahme an der 6. Wiener Freiwilligenmesse. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die endgültige Auswahl aller Aussteller nach eigenem Ermessen zu treffen.

Stornogebühr

  1. Die Anmeldung zur 6. Wiener Freiwilligenmesse kann bis zum letzten Tag der vom Veranstalter bekannt gegebenen Anmeldefrist kostenlos storniert werden. Erfolgt die Stornierung erst nach Ablauf der Anmeldefrist, jedoch bis zum 8.9.2017 ist vom Austellungswerber eine Stornogebühr i.d.H.v. 50% des ursprünglich vom Veranstalter veranschlagten Preises zu bezahlen. Erfolgt die Stornierung erst nach dem 8.9.2017, ist der ursprünglich vom Veranstalter veranschlagte Preis zur Gänze zu entrichten.

Rechnungsgebühr

  1. Das erstmalige Ausstellen einer Rechnung erfolgt ohne Kosten für den Austeller des Standes.

Für Fälle der Neuausstellung von Rechnungen auf Wunsch des Ausstellers fällt eine Bearbeitungsgebühr idHv. 5 EUR (in Worten: fünf Euro) zzgl. 20% USt. an.

Zahlungsverzug

  1. Wird die Rechnung durch den Ausstellungswerber nicht bis 8.9.2017 auf das vom Veranstalter genannte Konto eingezahlt, verfällt der Anspruch auf Teilnahme an der Messe und dem Veranstalter kommt das Recht zu, einen neuen Aussteller zu ernennen.

Besondere Verhaltenspflichten

  1. Der Aussteller verpflichtet sich, den Messestand während der gesamten offiziellen Messezeit besetzt zu halten.

Haftung des Ausstellers

  1. Die Aussteller garantieren den sorgsamen Umgang mit und die unversehrte Rückgabe von den ihnen überlassenen Sachen.