Freiwilligenmesse Wien 2016

messe_freiwilligenmesse_wien_2016

70 Vereine und Organisationen zeigten am 1. und 2. Oktober 2016, wie man bei ihnen ehrenamtlich mitarbeiten kann. 5.000 Besucherinnen und Besucher kamen an diesem Wochenende ins Wiener Rathaus - die meisten wollten "ein konkretes Engagement" finden oder "Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement" kennenlernen - die Messebesucher waren also hochmotiviert.

Ihre Erwartungen wurden erfüllt: 13 Prozent haben die Messe mit einem konkreten Engagement verlassen. Somit haben die Aussteller direkt im Rathaus-Festsaal 650 Freiwillige gewonnen.

5000

Besucherinnen und Besucher

70

Aussteller

Die Freiwilligenmesse ist ein Erfolgskonzept: Bereits zum fünften Mal fand sie heuer statt. 5000 Wienerinnen und Wiener nutzten diese Gelegenheit, um sich an einem Ort über die vielfältigen Möglichkeiten zu informieren, wie sie sich ehrenamtlich engagieren können.

Als Ansprechpartner fanden sie 70 gemeinnützige Vereine und Organisationen, die am 1. und 2. Oktober im Wiener Rathaus vertreten waren (die Liste aller Aussteller unten auf dieser Seite).

In der Besucherbefragung gaben 20 Prozent an, dass sie auf der Messe „ein konkretes Engagement“ finden wollten. Weitere 42 Prozent wollten „Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement“ kennenlernen und 20 Prozent wollten in diesen Bereich „hineinschnuppern“. Die Befragung hat somit bestätigt, dass die Wiener Freiwilligenmesse den ausstellenden Vereinen und Organisationen ein hochmotiviertes Publikum bietet.

Tatsächlich haben 13 Prozent die Messe mit einem „konkreten Engagement“ verlassen – hochgerechnet auf die 5000 Besucher bedeutet das, dass allein während der Messe 650 Freiwillige eine für sie passende ehrenamtliche Tätigkeit gefunden haben.

Mit dem Spektrum der auf der Messe vertretenen Aussteller waren die Besucher hochzufrieden: 55 Prozent fanden die angebotene Vielfalt ehrenamtlicher Tätigkeiten „super“, 38 Prozent bewerteten sie mit „gut“.  Und praktisch alle erlebten freundliche Gesprächspartner (80 Prozent fanden die Freundlichkeit „super“, 18 Prozent fanden sie „gut“).

Auf der 5. Wiener Freiwilligenmesse erwartete die Besucherinnen und Besucher an beiden Tagen ein umfangreiches Rahmenprogramm: In Vorträgen und Diskussionen berichteten Freiwillige über ihre Erfahrungen, ExpertInnen aus dem Freiwilligensektor gaben Tipps, wie man die passende Tätigkeit und die richtige Organisation für sich findet, und Initiatorinnen erfolgreicher Integrationsprojekte diskutierten über ihre Motive, wie sie UnterstützerInnen gewinnen konnten und was sie beim Aufbau ihrer Projekte gelernt haben.

Erstmals wurden auf der Messe auch bereits aktive Freiwillige angesprochen: Zwei gut besuchte Workshops boten Tipps für Ehrenamtliche, die als Lernhelfer für Kinder oder in Deutschkursen für Flüchtlinge engagiert sind.

Die Freiwilligenmesse 2016 war die bisher 5. der „klassischen“ Freiwilligenmessen in Wien. Im Frühjahr fand heuer erstmals eine „Spezial-Freiwilligenmesse“ statt: die #YoungVolunteers, die sich gezielt an SchülerInnen und Studierende richtete.

Besucher-Befragung 2016 ansehen
(PDF Dokument)

 

Ein Fotoalbum auf Facebook zeigt die Messe in allen Facetten. Hier sehen Sie einige Impressionen von Messe und Rahmenprogramm.

Zuspruch: Veranstaltungen im Rahmen der Messe.
Zuspruch: Veranstaltungen im Rahmen der Messe.
Gewinn: Glücksrad lockte Besucher
Gewinn: Glücksrad lockte Besucher
Hochbetrieb: 5000 Besucher im Rathaus
Hochbetrieb: 5000 Besucher im Rathaus
Aus erster Hand: FreiwilligenkoordinatorInnen berichten
Aus erster Hand: FreiwilligenkoordinatorInnen berichten