9. Wiener Freiwilligenmesse

am 3. + 4. Okt. 2020

Ja, ich will.

Ausstellen auf der 9. Wiener Freiwilligenmesse

Auf der  9. Wiener Freiwilligenmesse werden sich wieder rund 100 Organisationen und Initiativen präsentieren.

  • Wollen Sie heuer mit dabei sein? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für eine gute Vorbereitung, einen reibungslosen Aufbau und einen gelungenen Messeauftritt.
  • Melden Sie sich gleich für unseren Newsletter an. Wir informieren Sie rechtzeitig über kommende Messen und Aktivitäten des Vereins.

Was – Wann – Wo

Alles Wichtige rund um die Messe

MESSEORT
Rathaus Wien, Lichtenfelsg. 2, 1010 Wien

MESSEZEITEN
Samstag, 3. Okt., 11:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 4. Okt., 10:00 bis 17:00 Uhr

AUFBAU
Samstag, 3. Okt. ab 8:30 Uhr

ABBAU
Sonntag, 6. Okt., ab 17:00 Uhr

maxerl

Ja, ich will.

FAQs

Wann ist die Wiener Freiwilligenmesse für Ihre Organisation geeignet?

Mit einem Stand auf der Freiwilligenmesse sind Sie genau richtig, wenn Ihre Organisation

  • Freiwillige zur Erfüllung ihres Vereinszweckes benötigt
  • neue Freiwillige gewinnen möchte
  • sich auf der Messe präsentieren und entsprechende Vorbereitungen treffen will (passende Informationen werden vom Verein Freiwilligenmessen angeboten)
  • über die Kapazitäten verfügt, den Messestand während der Besuchszeiten durchgehend mit zwei bis drei Personen zu betreuen
  • Interessent*innen rasch eine Möglichkeit für eine Mitarbeit anbieten kann (Schnuppern)
  • die Kapazitäten hat, neue Freiwillige entsprechend zu betreuen
  • bereits mit Freiwilligen arbeitet und über grundlegendes Know-How in der Betreuung Freiwilliger hat.

Wie ist ein Standplatz eingerichtet und wieviel kostet er?

Die Größe des Messestandes beträgt ca. 2,5 x 2 m. Als Standardausstattung werden ein Stehtisch (ca. 100×50 cm) und zwei Barhocker  zur Verfügung gestellt. Die Standardausstattung ist in der Teilnahmegebühr inkludiert. Zusätzliches Equipment (Tisch , Barhocker, Prospektständer, Pinnwand, Flipchart) kann bei der Anmeldung kostenpflichtig mitbestellt werden.

Die Standplätze in der Mitte verfügen über eine Rückwand, die seitlich aufgestellten nicht. Wo Ihr Stand sein wird, ergibt sich erst nach Anmeldeschluss bzw. nach Festlegung des gesamten Standplans. Sie werden per Mail bzw. auf unserer Website rechtzeitig informiert.

Jeder Stand wird mit Strom versorgt, allerdings ist es ratsam, ein Verlängerungskabel bzw. eine Kabeltrommel dabei zu haben.

Das Rathaus verfügt über einen Gratis WLAN Zugang.

Der Preis für einen Messestand richtet sich nach der Anzahl der angestellten Mitarbeiter*innen der Organisation.

200,- Euro für Organisationen mit ausschließlich freiwilligen Mitarbeiter*innen
300,- Euro für Organisationen mit 1 – 5 angestellten Mitarbeiter*innen
400,- Euro für Organisationen mit 6 – 20 angestellten Mitarbeiter*innen sowie Serviceclubs
500,- Euro für Organisationen ab 21 angestellten Mitarbeiter*innen
Alle Preise sind excl. USt.

Sie ordnen die passende Kategorie selbst zu. Wir bitten Sie, fair zu entscheiden. Die Einnahmen aus den Teilnahmegebühren decken nur einen Teil der Kosten und fließen zur Gänze in die Bewerbung und Organisation der Messe.

Falls selbst der geringere Teilnahmebetrag nicht finanzierbar ist, bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen: verein@freiwilligenmesse.at

Wie und bis wann können Sie sich anmelden?

Die Anmeldung erfolgt über das online-Anmeldeformular auf unserer Website.

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, deshalb empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung. Anmeldezeiten für die Wiener Freiwilligenmesse sind grundsätzlich  von Mai bis Juni.

Für 2020 ist die Anmeldung noch nicht geöffnet. Melden Sie sich über unseren Newsletter an, wir informieren Sie über den Anmeldestart.

Nach Anmeldeschluss können Anfragen für die Warteliste per Mail an verein@freiwilligenmesse.at gestellt werden.

Können Sie sich wieder von der Messe abmelden?

Die Anmeldung zur Freiwilligenmesse kann bis Anmeldeschluss kostenlos wieder storniert werden. Erfolgt die Stornierung erst nach Ablauf der Anmeldefrist, ist eine Stornogebühr i.d.H.v. 50% des ursprünglich veranschlagten Preises zu bezahlen.

Erfolgt die Stornierung innerhalb von zwei Wochen vor dem Messetermin wird die Teilnahmegebühr zur Gänze einbehalten.

Wann wissen Sie, dass Sie einen fixen Standplatz haben?

Voraussetzung ist eine korrekte Anmeldung. Ist diese über das Anmeldeformular erfolgt, erhalten Sie eine automatisierte Rückantwort an die von Ihnen angegebene E-Mailadresse.

Circa zwei Wochen nach Ende der Anmeldefrist erhalten Sie per Post Ihre Rechnung für die Teilnahme. Erst mit Überweisung der Teilnahmegebühr wird ein Standplatz garantiert.

Wie werden Auf- und Abbau organisiert?

Anlieferung am ersten Messetag ab 08.30 Uhr beim Eingang Felderstraße, Zugang über den gläsernen Lift oder über Stiege 6.

Aufbau: Samstag 08.30 Uhr bis 10.30 Uhr
Abbau: Sonntag ab 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

ACHTUNG: Staugefahr beim Anliefern und Abholen!
Die Ladezone vor dem Rathaus ist nur zum Aus- und Einladen zu verwenden.
Die Einfahrt in den Arkadenhof ist nicht erlaubt.

Änderungen vorbehalten, werden aber ggf. rechtzeitig bekannt gegeben!

Wie werden Sie für die Messe vorbereitet?

Wir halten Sie über die von Ihnen im Anmeldeformular angegebene Email-Adressen (Kontaktperson für die Messe, optional können bzw. sollten Sie eine zweite Mailadresse angeben) informiert. Im September findet zusätzlich für alle Aussteller*innen eine Informationsveranstaltung statt, in der die wichtigsten Abläufe und Details nochmal erklärt werden. Eine Einladung wird rechtzeitig zugesandt. Eine Teilnahme ist nicht zwingend, wir empfehlen sie aber v.a. „Messe-Neulingen“. Die bei der Infoveranstaltung verwendete Powerpoint-Präsentation wird im Anschluss an alle Aussteller*innen verschickt.

Was sollten Sie für einen optimalen Messeauftritt mitbringen

Wir empfehlen folgendes Equipment:

  • Rollup oder Popup
  • Prospektständer, Plakate, Flyer, Pinnwände
  • Bedarfsweise Kabeltrommel oder 3-fach Stecker und Verlängerungskabel
  • Ausreichend Informationsmaterial
  • Notebook, Fernseher, etc.
  • Give-Aways

Nicht erlaubt sind Standbauelemente höher als 2,5 m. Bitte beachten Sie die Messestandgröße bei der Auswahl Ihrer Präsentationsmittel. Weniger ist oft mehr.

Wie bewerben wir die Wiener Freiwilligenmesse?

Wir bewerben die Messe mittels Plakaten, Flyern und Postkarten, im öffentlichen Raum und an ausgewählten Standorten sowie im ORF Wien.

Wir liefern Ihnen Plakate, Postkarten und Flyer frei Haus, damit Sie diese in Ihrem Umfeld verteilen können. (Bestellmöglichkeit im Anmeldeformular)

Wir veröffentlichen Texte und Fotos, die wir von den ausstellenden Organisationen erhalten auf unserer Website, auf Facebook bzw. auf Instagram

Wir verschicken Basisinfos über die Messe als Textbausteine, Fotos und Grafiken für Printmedien und stellen diese auch in unserem Downloadbereich zur Verfügung.

Wir legen auf Facebook die Messe als „Veranstaltung“ an und verlinken uns aktiv. Es werden Facebookbanner zur Verfügung gestellt und regelmäßig Beiträge gepostet.

Wir bewerben die Messe auch auf unserer Website mit aktuellen Blog-Beiträgen und mittels Signatur in den E-Mails.

Wir vermitteln Geschichten von Freiwilligen oder von erfolgreichen Freiwilligen-Projekten an unsere Medienpartner (HEUTE, Wiener Bezirkszeitung), die in ihren Artikeln auf die Messe verweisen.

Wie unterstützen Sie uns in der Bewerbung der Messe?

Als ausstellende Organisation verpflichten Sie sich, die Messe selbst bestmöglich zu bewerben.

- Sie verteilen Drucksorten auf Ihren Veranstaltungen, in Ihren Räumlichkeiten und in Ihrem Umfeld (Drucksorten werden von uns kostenlos zur Verfügung gestellt.)

- Sie kündigen die Messe auf der eigenen Website an und verlinken auf unsere Website.

- Wer Social-Media-Kanäle nutzt, bewirbt auch dort die Messe. Sie teilen z. B. die Veranstaltung auf Facebook und fügen sie „zur eigenen Seite“ hinzu. Der Facebook Banner wird auf der eigenen Facebook-Seite veröffentlicht.

- Sie weisen in Ihren Medien (Vereinszeitung, Newsletter u.ä.) auf die Messe hin.

- Sie stellen uns Geschichten und Fotos von Aktivitäten von Freiwilligen mit Bilduntertitel und Fotocredit zur Verfügung.

- Sie sind bemüht, uns gesprächsbereite Freiwillige, die Spannendes und Interessantes über ihr Engagement zu berichten wissen, zu vermitteln.

Was müssen Sie als ausstellende Organisation noch beachten?

Vor der Messe:
Der Verein Freiwilligenmessen stellt Informationen auf seiner Website zur Verfügung und kommuniziert per digitaler Aussendung mit den Aussteller*innen. Die Informationen garantieren einen reibungslosen Ablauf der Messe. Der/die Messeverantwortliche  verpflichtet sich, die Aussendungen sorgfältig zu lesen.

Auf der Messe:
Der Messestand muss während der Messe durchgehend betreut werden. Am besten von zwei, idealerweise drei Personen, die Fragen zum freiwilligen Engagement in der Einrichtung beantworten und aus der Praxis Freiwilliger berichten können bzw. freiwillig in der Organisation tätig sind.

Auf der Messe darf nichts verkauft und auch nicht um Geldspenden geworben werden.

Auf der Messe wird Ihnen ein Standplatz inklusive Standardausstattung und – falls bestellt – zusätzliches Equipment zur Verfügung gestellt. Als ausstellende Organisation garantieren Sie den sorgsamen Umgang und die unversehrte Rückgabe dieser Ausstattung.

Bildergalerie

Eindrücke von der 8. Wiener Freiwilligenmesse