Service

Freiwilligenarbeit während der Corona-Maßnahmen – Wie geht das?

  • by
Eine Pandemie und Freiwilligenarbeit passen nicht unbedingt miteinander zusammen. Freiwilligenarbeit steht für Engagement, neue Kontakte knüpfen, Interaktion und Zeit mit Menschen zu verbringen die man so vielleicht nicht treffen würde. Tja und zur Eindämmung einer Pandemie soll eigentlich genau das Gegenteil passieren, und zwar so wenige soziale Kontakte wie möglich. Die gute Nachricht: Freiwilligenarbeit ist auch während einer Pandemie möglich!

Lernen ist mehr als Schule

  • by
Gerade hat die Schule wieder angefangen, doch was oft vergessen wird, ist, dass auch nach dem obligatorischen Vormittag im Schulgebäude viel Schüler*innen Unterstützung benötigen. Ob bei den Hausübungen oder bei Freizeitaktivitäten: Hier kommen Freiwillige verschiedener Organisationen ins Spiel, die sich genau um diese Bedürfnisse kümmern! Insbesondere das letzte Schuljahr ist sowohl an Kindern als auch an Erwachsenen nicht spurlos vorüber gegangen. Nach dem Social Distancing, dem plötzlichen Distance Learning und den vielen Stunden, die in den eigene vier Wänden verbracht werden mussten, geht jetzt der Schulalltag wieder los.

Zivildienst – der Türöffner für Freiwilligen Einsatz

  • by
Sie sind 365 Tage im Jahr in ganz Österreich im Einsatz. Sie sind eine wichtige Unterstützung für rund 1.700 Einrichtungen im ganzen Land. Sie stellen sich in den Dienst unserer Gesellschaft und wir können uns auf sie verlassen. Unsere Zivildiener!

Helfen wir uns! Gemeinsam gegen Corona

  • by
In Tagen von globalen Krisen, wie wir sie gerade erleben, braucht es umso mehr Solidarität, Unterstützung und Zusammenhalt. Social distancing und der 2m Abstand erschwert Freiwilliges Engagement, macht es aber noch lange nicht zu einem Ding der Unmöglichkeit! Für alle, die ihren Quarantäne-Lebenslauf mit Engagement füllen wollen, haben wir Österreich-weite Angebote zur Freiwilligenarbeit gesammelt.

Engagement for Equality – Freiwilligenarbeit für Genderequality

  • by
Heute, am 8. März, dem Internationalen Frauentag, wollen wir NGOs, Initiativen und Vereine vorstellen, die es sich zur Aufgabe machen die Lebensumstände für Frauen zu verbessern oder sie in den Mittelpunkt zu rücken. Damit wollen wir den Licht auf den Fortschritt, der schon gemacht wurde und die Missstände, die immer noch bestehen, scheinen.

#YOVO2020: Diversität für die Problemlösung der Zukunft

  • by
Christiane Spiel widmet in ihrem Vortrag auf der 8. Wiener Freiwilligenmesse dem Wort „Diversität“ besondere Aufmerksamkeit. Wir befinden uns im Wandel, in der Krise und diese wird in der Zukunft Probleme hervorbringen vor denen wir als Weltbevölkerung so noch nie gestanden sind.Um diese lösen zu können, wird es unterschiedliche Lösungsansätze, Denkens- und Herangehensweisen brauchen.

Engagement 2020 – Here we go!

  • by
Einer der gängigsten Vorsätze ist der, der Sinnhaftigkeit. Etwas mit der eigenen Zeit anzufangen, etwas bewirken zu wollen. Durch ein paar einfache Überlegungen lässt sich dieser Wunsch in die Tat umsetzten, noch bevor die Motivation wieder schwindet.

BeSINNlichkeit schaffen – Engagement im Advent

  • by
Advent, die Zeit der Ruhe, der tiefen Atemzüge und des Beisammenseins – in der Theorie zumindest. In der Praxis oft hauptsächlich eine Zeit des Wartens. Auf das große glitzernde Fest am Ende des Adventskalenders. Dieses Jahr gab es in Wien viele engagierte Alternativen zum Schoko-Kalender.

Events für ALLE – so geht barrierefrei

  • by
Das Projekt "barrierefrei“ kommt am 10. November auf die 3. NÖ Freiwilligenmesse! Von 13:00 – 14:15 Uhr zeigt der Workshop „Veranstaltungen für ALLE“ wie sich Events barrierefrei planen lassen und auf was zu achten ist.

Sepp Fennes und wie man von Herzen gibt

  • by
Autor und Persönlichkeitstrainer Sepp Fennes spricht in seinem Workshop auf der 3. Nö Freiwilligenmesse über das Geben und Nehmen in der Freiwilligenarbeit. Durch sein Engagement als Sterbebegleiter hat er einen tiefen Einblick in die Gefühlswelt der Freiwilligenarbeit bekommen.