1. NÖ Freiwilligenmesse

Ein riesen Erfolg war die 1. NÖ Freiwilligenmesse im Landhaus St. Pölten. Weit mehr als eintausend interessierte BesucherInnen frequentierten die 55 Aussteller

Fast die Hälfte der Besucherinnen und Besucher, die aus ganz Niederösterreich nach St. Pölten strömten,  gaben an, sich sofort oder in den kommenden Monaten engagieren zu wollen. Viele andere nutzten die Messe, um sich zu informieren. Die Aussteller nutzten die Messe auch, um sich mit anderen Organisationen zu vernetzen.

Freiwilligenmessen Geschäftsführer Michael Walk: "Die 1. NÖ Freiwilligenmesse hat gezeigt, dass der Bedarf nach solchen Messen nicht nur in Wien oder Graz, also in den großen Städten vorhanden ist, sondern auch in Städten in der Größenordnung von St. Pölten. Niederösterreich ist ein Land der Freiwilligen, das hat die Messe wiederum gezeigt."

Bei der Messe waren Vereine und Einrichtungen aus den Bereichen Bildung/Kultur, Blaulicht, Entwicklungszusammenarbeit, Gesundheit, Soziales, Sport und Umwelt vertreten.

Besucherinnen und Besucher

55

Aussteller

„Ich bin stolz darauf, dass sich jede zweite Niederösterreicherin und jeder zweite Niederösterreicher auf den verschiedensten Ebenen ehrenamtlich engagiert“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner während einer vorbereitenden Veranstaltung für die Aussteller.

Rahmenprogramm:

Ein umfangreiches Rahmenprogramm für aktive Freiwillige und solche, die es werden wollen, begleitet ganztags die Messe. Ehrenamtliche und Hauptamtliche plaudern aus der Schule. Expertinnen und Experten präsentiereren wichtiges Know-how für Freiwillige.

Am Landhaus-Vorplatz können modernste Einsatzfahrzeuge und -geräte der Freiwilligen Feuerwehren, des Roten Kreuz, der österreichischen Rettungshundebrigade, der Bergrettung und anderer Einrichtungen bestaunt werden.

Parallel zur 1. NÖ Freiwilligenmesse gibt es an diesem Tag von 11 bis 14 Uhr auch den Tag der offenen Tür im Büro der Landeshauptfrau.

Weitere Angebote im Landhausviertel: der Klangturm wird wieder zum BhW-Bildungsturm mit der Ausstellung „Bildungsimpulse prominenter Persönlichkeiten von A bis Z“ und das Haus der Geschichte lädt zum Familiensonntag mit ermäßigtem Eintritt ein.

Anfahrt und Parken:

In der Tiefgarage parken Sie kostenlos. (Aufgang Landhaus über Parkbereich D). Die Messe findet im Haus 1 A statt. Hier der Lageplan Landhausviertel.

Organisation:

Organisiert wird die Messe vom Verein Freiwilligenmessen, der u.a. seit 2012 die Wiener Freiwilligenmessen durchführt und 2016 auch das neue Format #YOUNGVOLUNTEERS geschaffen hat. Veranstalter ist die BhW Niederösterreich GmbH.

„Wir bieten mit dieser Plattform den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern ein lebendiges und vielfältiges Angebot. Speziell das Kultur- und Bildungsehrenamt wollen wir noch stärker in den Mittelpunkt des Geschehens rücken“, betonte Martin Lammerhuber, Holdinggeschäftsführer Kultur.Region.Niederösterreich.