7. Wiener Freiwilligenmesse

Fast 5000 Besucherinnen und Besucher waren auf der Suche nach einer Engagementmöglichkeit.

Die 80 Aussteller  sahen sich an beiden Tagen einem wissbegierigen und engagementbereiten Publikum gegenüber. Was kann ich tun, wie viel Zeit braucht es, wo werde ich eingesetzt, kann ich das auch neben meinem Beruf machen, waren häufig gestellte Fragen an die gut vorbereiteten und motivierten Aussteller. Rund 30% der Besucher*innen gaben an, direkt auf der Messe ihr Engagement gefunden zu haben.

 

6. und 7. Oktober 2018

Termin

Rathaus Wien Festsaal

Ort

Freiwilligenmessen für Solidarität und Engagement in unserer Gesellschaft

Seit Jahren sind Freiwilligenmessen die beste Gelegenheit, ein Engagement zu finden. Noch nie waren so viele Einrichtungen auf der Wiener Freiwilligenmesse vertreten wie heuer. Von Bildung über Soziales bis hin zur Zivilcourage werden 80 Aussteller ihre Möglichkeiten zur freiwilligen Mitarbeit präsentieren. Damit ist fast die gesamte Bandbreite gesellschaftlicher Engagement-Möglichkeiten auf der Messe vertreten.

Freiwilligenarbeit ist für fast alle Altersgruppen geeignet. Ob jung oder alt. Junge Freiwillige lernen für´s Leben, ältere Freiwillige teilen ihr Wissen und ihre Erfahrungen. Von Freiwilligenarbeit profitieren alle: diejenigen, denen geholfen wird und die Freiwilligen selbst. Zahllos sind die internationalen Studien, die auf die positiven Auswirkungen von Freiwilligenarbeit bzw. Ehrenamt auf die Gesundheit hinweisen. Freiwilligenarbeit heißt gemeinsam statt einsam sein, Sinn statt Leere zu erfahren, Verantwortung übernehmen zu dürfen und mit anderen Menschen an etwas Gemeinsam arbeiten.

Ein spannendes Rahmenprogramm informierte an beiden Messetagen über die besondere Qualität in der Freiwilligenarbeit und über die zahlreichen Möglichkeiten, sich in fast alle Lebensphasen freiwillig zu engagieren. So las Leopold Stieger, Gründer von seniors4sucess und Autor aus seinem Buch „Freitätigkeit“, der WeltWegWeiser zeigte in einem Round Table, wie sich Auslandsvoluntariate für alle Altersgruppen optimal gestalten lassen, Stephanie Frost von vostel Berlin  erzählte, wie sich junge, internationale Freiwillige digital organisieren lassen.

„Wir leben in einer Zeit, in der sich politisch und gesellschaftlich viel verändert. Mit der Freiwilligenmesse wollen wir nicht nur neue Freiwillige an Organisationen vermitteln sondern auch ein sichtbares Zeichen für Solidarität und Miteinander setzen“, so Messegründer und Geschäftsführer Michael Walk.

Danke an die 80 Aussteller für ihre engagierte Arbeit und danke an die KIWANIS Wien Belvedere, die auch heuer wieder ein tolles Charity-Buffet zu Gunsten bedürftiger Kinder auftischten. Danke an alle, die zum Gelingen der Messe beigetragen haben und natürlich an das engagementbereite Messepublikum.

Am 5. und 6. Oktober 2019 heißt es wieder: Ja, ich will!!! Bei der 8. Wiener Freiwilligenmesse.

Standplan

Rahmenprogramm

Facebook

Katalog

book

Sepp Fennes, Caritas Socialis über sein freiwilliges Engagement

Karin Grünauer, Lebenshilfe Niederösterreich über ihr freiwilliges Engagement

Martina Zaussinger, Stadtmenschen Wien, über ihr freiwilliges Engagement