Team

Helfen macht glücklich

  • by
Wenn wir anderen Menschen Gutes tun, leisten wir nicht nur einen positiven Beitrag für die Gesellschaft sondern auch einen wichtigen Beitrag für unser eigenes Glück.

„Ich erlebe Familie zum zweiten Mal“

Fremde in den eigenen vier Wände wohnen lassen? Was für viele eine unglaubliche Vorstellung ist, hat Dr. Michael Nebehay einfach getan. Vor drei Monaten nahm er eine geflüchtete Familie aus der Ukraine bei sich auf. Eine große Bereicherung, wie er findet.

Freiwilligenarbeit gegen den Pensionsschock

Wie wäre es mit einer neuen Herausforderung und einer Tätigkeit, die Sie noch nie gemacht haben, aber immer schon einmal ausprobieren wollten: Freiwilligenarbeit. In Österreich gibt es freiwilliges Engagement in allen Altersgruppen, doch in keiner Altersgruppe so viel wie bei den 60- 69-Jährigen. Über 50 % aller 60- 69-Jährigen und über 40 % aller 70-79-Jährigen engagieren sich freiwillig. (1)

Freiwillig am Hauptbahnhof

Seit mehreren Wochen kommen täglich Geflüchtete aus der Ukraine am Hauptbahnhof an und werden von Mitarbeiter*innen der Caritas und vielen Freiwilligen empfangen. Von ehrenamtlichen Dolmetscher*innen bis zu Freiwilligen, die Essen vorbereiten,- sowohl die Menschen als auch die Tätigkeiten vor Ort sind sehr unterschiedlich. Ich war selbst vor Ort und habe mit angesehen, was die Freiwillige antreibt und wie die Hilfsangebote organisiert sind.

Eine Weihnachtsgeschichte – eine Rampe für Josef!

  • by
Im Oktober fand die 9. Freiwilligenmesse im Wiener Rathaus statt. Neben vielen Highlights wie der großen Besucher*innenanzahl und dem gut besuchten Rahmenprogramm hat uns im Nachhinein eine Geschichte erreicht. Wie so oft waren zwei Menschen zur richtigen Zeit am richtigen Ort – auf der Freiwilligenmesse.